Logotransparent  

...JMS

Jugendmusikschule Unterer Kraichgau e.V. BrettenHerzlich willkommen

JMS Bretten

Schule für Musik & KunstTreten Sie ein und erfahren Sie mehr...

Weihnachtsmarkt Bretten 2017

Frohe Weihnachten>mit JMS-Brass live on stage

Gemeinschaftskonzert

Aussegnungshalle Walzbachtal 2017Ein besonderes Konzert an einem besonderen Ort

Der JMS Flötenchor

beim Kirchenkonzert Oberderdingen 2017Leitung: Susanne Pfaff

Hier erhalten Sie Infos über
rund um die JMS Bretten.

Hier erhalten Sie Informationen 
rund um den Wettbewerb

Willkommen

Herzlich willkommen auf der Internetseite der Jugendmusikschule Unterer Kraichgau in Oberderdingen.

Hier erfahren Sie Neues rund um unsere vielseitigen Aktivitäten an unserer Außenstelle Oberderdingen. 

 

 Kirchenkonzert in der Laurentiuskirche im Amthof am Sonntag 26.11.2017. Hier weiterlesen... und hier geht`s zum Bericht der BNN...


 Sommerkonzert 2017 der JMS an der Leopold-Feigenbutz-Realschule. Hier geht`s zum Bericht...


 Ein bunter Blumenstrauß mit Musik zum Muttertag. Die JMS in St. Maria. Hier weiterlesen...


 Jugend musiziert 2017 - Hier weiterlesen...; hier geht`s zum JMS-Oberderdingen-Bericht...


 Die Bläserklasse der JMS und des MV an der Strombergschule - auch 2016 wieder ein volles Haus. Hier geht`s zur Presse...


1250 Jahre Oberderdingen - die JMS war dabei. Jubiläumskonzert am 25.09.2016. Hier geht`s zum Bericht... 


Sommerkonzert 2016 der JMS Bretten-Oberderdingen in der Leopold-Feigenbutz-Realschule. Hier weiterlesen...


 

 

 

§ 1 Name und Sitz

(1)   Der Verein führt den Namen "Jugendmusikschule Unterer Kraichgau e.V.". Er ist unter dieser Bezeichnung in das Vereinsregister beim Amtsgericht Mannheim (vormals in Bretten, Reg. Nr. VR149) eingetragen.

(2)   Der Verein Jugendmusikschule Unterer Kraichgau e.V. hat seinen Sitz in Bretten.

(3)   Der Verein Jugendmusikschule Unterer Kraichgau e.V. ist Träger der "Jugendmusikschule Unterer Kraichgau".

 

§ 2 Zweck

(1)       Der Verein Jugendmusikschule Unterer Kraichgau e.V. verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

(2)       Der Verein Jugendmusikschule Unterer Kraichgau e.V. ist selbstlos tätig. Er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke und verwirklicht seine Ziele ohne jede Absicht auf Gewinn.

(3)       Die Jugendmusikschule (im folgenden JMS genannt) dient der musikalischen Bildung. Sie sieht ihre Hauptaufgabe darin, Grund- und Instrumentalausbildung in musikalischen und künstlerischen Fächern anzubieten. Kinder, Jugendliche und Erwachsene sollen an die Musik und die Kunst herangeführt und zum aktiven Musizieren und bildhaften Gestalten angeregt werden.

(4)       Der Verein Jugendmusikschule Unterer Kraichgau e.V. als Träger der JMS will bestehende örtliche und kirchliche Institutionen,  Musiziergruppen, Vereine und Chöre nach Kräften, vor allem durch musik- und kunstpädagogische Nachwuchsausbildung, unterstützen.

  

§ 3 Mittel

(1)       Mittel des Vereins Jugendmusikschule Unterer Kraichgau e.V. dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Entschädigungen für nachgewiesenen Aufwand können geleistet werden.

(2)       Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins Jugendmusikschule Unterer Kraichgau e.V. fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

  

§ 4 Mitgliedschaft

(1)   Mitglieder des Vereins Jugendmusikschule Unterer Kraichgau e.V. können natürliche Personen und juristische Personen des privaten und öffentlichen Rechts sein.

(2)   Die Anmeldung erfolgt schriftlich beim Verein Jugendmusikschule Unterer Kraichgau e.V. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand.

(3)   Die Mitgliedschaft erlischt durch

a)      Austritt

b)      Tod (bei natürlichen Personen)

c)      Auflösung (bei juristischen Personen)

d)      Ausschluss

(4)   Der Austritt ist dem Verein Jugendmusikschule Unterer Kraichgau e.V. schriftlich über die Schule mitzuteilen. Er kann nur zum 31. Dezember eines Jahres unter Einhaltung einer vierteljährlichen Kündigungsfrist erklärt werden.

(5)   Ein Ausschluss ist nur durch Vorstandsbeschluss möglich. Gegen den Beschluss des Vorstandes kann Berufung eingelegt werden. Die Mitgliederversammlung entscheidet dann mit einfacher Mehrheit über den Ausschluss.

(6)   Personen, die sich um den Verein Jugendmusikschule Unterer Kraichgau e.V. verdient gemacht haben, können durch Beschluss der Mitgliederversammlung zu Ehrenmitgliedern ernannt werden.

(7)   Die Mitgliedsbeiträge werden auf Vorschlag des Vorstandes von der Mitgliederversammlung festgesetzt.

 

§ 5 Geschäftsjahr

Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

 

§ 6 Organe des Vereins Jugendmusikschule Unterer Kraichgau e.V.

Organe des Vereins sind

a)      die Mitgliederversammlung

b)      der Vorstand und

c)      der erweiterte Vorstand

 

§ 7 Mitgliederversammlung

(1)   Die Mitgliederversammlung besteht aus den Vereinsmitgliedern.

(2)   Die Aufgaben der Mitgliederversammlung sind:

a)      Wahl des Vorstandes, mit Ausnahme des Musikschulleiters und des Vorsitzenden des Elternbeirates

b)      Entgegennahme des Jahresberichts

c)      Entgegennahme des Kassenberichts

d)      Entlastung des Vorstandes

e)      Bestellung von zwei Kassenprüfern

f)       Beschluss von Satzungsänderungen

g)      Festsetzung von Mitgliedsbeiträgen

h)      Ernennung von Ehrenmitgliedern

i)        Beschlussfassung über die Auflösung des Vereins

  

(3)   Die Mitgliederversammlung ist mindestens einmal jährlich bis Ende März des laufenden Geschäftsjahres einzuberufen. Weitere Sitzungen können auf Antrag von mindestens einem Viertel der Mitglieder oder auf Verlangen des Vorstandes jederzeit einberufen werden. Die Einladung erfolgt schriftlich mit der Tagesordnung spätestens 12 Tage vor der Versammlung (verbindlich ist der Postauslieferungstermin).

(4)   Der Vorsitzende des Vorstands stellt im Benehmen mit dem Vorstand die Tagesordnung für die Mitgliederversammlung auf, lädt zu dieser ein und leitet die Sitzung.

(5)   Anträge zur Tagesordnung können von den Mitgliedern bis 3 Tage vor der Versammlung schriftlich beim Vorstand eingereicht werden (verbindlich ist der Posteingangsstempel bei der JMS).

(6)   Die Beschlüsse der Mitgliederversammlung werden mit einfacher Mehrheit der abgegebenen Stimmen gefasst. Bei Stimmengleichheit gilt der Antrag als abgelehnt. Stimmenthaltungen bleiben unberücksichtigt.

(7)   Die Wahlen erfolgen geheim. Auf Antrag ist die Wahl der Kassenprüfer per Akklamation zulässig.

(8)    Beschlüsse über Satzungsänderungen oder die Auflösung des Vereins Jugendmusikschule Unterer Kraichgau e.V. bedürfen einer Zweidrittelmehrheit der abgegebenen Stimmen. Stimmenthaltungen bleiben unberücksichtigt.

(9)   Jedes Mitglied hat eine Stimme. Das Stimmrecht kann auch von einem Vertreter ausgeübt werden, wenn dieser mit einer schriftlichen Vollmacht ausgestattet ist. Stimmenkumulation ist bei Nicht-Mitgliedern ausgeschlossen. Mitglieder dürfen jeweils nur eine Stimmübertragung annehmen.

(10) Die Beschlüsse der Mitgliederversammlung werden protokolliert und vom

Versammlungsleiter und einem zu benennenden Mitglied unterzeichnet.

Protokollabschriften erhalten die Mitglieder des Vorstandes. Mitglieder können

Protokollabschriften beim Leiter der JMS anfordern.

(11) Das Protokoll wird in der nächsten Mitgliederversammlung verlesen. Erfolgt kein   

Einspruch, so gilt es als genehmigt.

  

§ 8 Vorstand

(1)   Der Vorstand besteht aus folgenden Personen:

a) dem Vorsitzenden

b) dem stellvertretenden Vorsitzenden

c) drei Beisitzern

d) dem Musikschulleiter (siehe § 8 Absatz 2)

e) dem Vorsitzenden des Elternbeirates (siehe § 8 Absatz 2)

(2)   Der Musikschulleiter und der Vorsitzende des Elternbeirates gehören dem Vorstand Kraft Amtes an. Bei Beratungen und Entscheidungen des Vorstandes, welche die Person des Leiters direkt und ausschließlich betreffen, ist dieser von seinem Amt als Vorstandsmitglied dispensiert. Die Mitglieder des Vorstandes führen ihr Amt als Ehrenamt.

  

(3)   Dem Vorstand obliegen die Leitung des Vereins Jugendmusikschule Unterer Kraichgau e.V., die Ausführung der Beschlüsse der Mitgliederversammlung und die Verwaltung des Vereinsvermögens. Er hat für jedes Haushaltsjahr einen Haushaltsplan aufzustellen. Der Haushaltsplan muss bis Ende Februar des laufenden Geschäftsjahres erstellt sein.

(4)   Der Vorstand beschließt über Anstellung und Entlassung des Leiters der JMS und der Mitarbeiter.

(5)   Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich vertreten durch

a) den Vorsitzenden

b) den stellvertretenden Vorsitzenden.

Jeder ist allein vertretungsberechtigt. Im Innenverhältnis ist bestimmt, dass der stellvertretende Vorsitzende den Verein nur bei Verhinderung des Vorsitzenden vertreten darf.

(6)   Der Vorstand ist berechtigt, Vollmachten zur Durchführung von Rechtsgeschäften und Rechtshandlungen für den Verein auf einen geeigneten Vertreter zu übertragen.

(7)   Der Vorsitzende und ein Beisitzer, sowie der stellvertretende Vorsitzende und zwei Beisitzer, werden im jährlichen Wechsel auf die Dauer von 2 Jahren gewählt.

(8)   Der Vorstand kann bis zu zwei weitere Beisitzer auf die Dauer von zwei Jahren berufen.

(9)   Zu wichtigen Sitzungen mit entsprechenden Themen kann der Vorstand einen Vertreter der Stadt Bretten und/oder einer Umlandgemeinde einladen, der dann auch stimmberechtigt ist.

(10) Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens 4 Vorstandsmitglieder

entsprechend § 8 (1) anwesend sind.

  

§ 9 Erweiterter Vorstand

(1)   Der erweiterte Vorstand besteht aus dem Vorstand (§ 8) und Vertretern der Kommunen. Jede Stadt oder Gemeinde, die zum Einzugsbereich der JMS gehört und als juristische Person Mitglied des Vereins ist, delegiert einen Vertreter. Im Regelfall soll dies der Oberbürgermeister/ Bürgermeister sein.

(2)   Dem erweiterten Vorstand obliegen die Verabschiedung des Haushaltsplanes sowie die Festsetzung der Unterrichtsentgelte.

(3)   Die Einladung zu den Sitzungen des erweiterten Vorstandes erfolgt schriftlich mit der Tagesordnung spätestens 12 Tage vor der Versammlung (verbindlich ist der Postauslieferungstermin) durch den Vorsitzenden des Vorstandes.

(4)   Der erweiterte Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens 6 seiner Mitglieder anwesend sind. Bei Beschlussunfähigkeit hat der Vorsitzende des Vorstandes binnen 14 Tagen eine weitere Sitzung des erweiterten Vorstandes einzuberufen, der dann unabhängig von der Zahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig ist.

  

§ 10 Auflösung des Vereins

(1)   Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vereinsvermögen anteilmäßig an die Stadt Bretten und die Gemeinden, die am Tage der Auflösung Mitglied des Vereins Jugendmusikschule Unterer Kraichgau e.V. sind und die dieses Vermögen unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke zu verwenden haben.

(2)   Besteht am Tag der Auflösung keine Mitgliedschaft einer Gemeinde, so fällt das Vereinsvermögen in seiner Gesamtheit an die Stadt Bretten, die dieses unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke zu verwenden hat.

(3)   In jedem Falle dürfen die Begünstigten das Vermögen nur zu gemeinnützigen Zwecken im Sinne dieser Satzung verwenden.

(4)   Ist die Auflösung des Vereins dadurch bedingt, dass eine Gemeinde die Trägerschaft der JMS übernimmt oder wird die JMS von einer anderen Schule als Filiale übernommen, so fällt das Vereinsvermögen dem neuen Träger in voller Höhe zu, mit der Auflage dieses unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke im Sinne dieser Satzung zu verwenden.

  

§ 11 Salvatorische Klausel

(1)   Sollte eine der Bestimmungen dieser Satzung ganz oder teilweise rechtswidrig oder unwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt. In einem solchen Fall ist die Satzung vielmehr ihrem Sinne gemäß und dem Zweck der gewollten Regelung entsprechend zur Durchführung zu bringen. Beruht die Ungültigkeit auf einer Leistungs- oder Zeitbestimmung, so tritt an ihrer Stelle das gesetzlich zulässige Maß.

(2)   Die rechtswidrige oder unwirksame Bestimmung ist unverzüglich durch Beschluss der nächsten Mitgliederversammlung zu ersetzen.

  

§ 12 Beschlussfassung und Inkrafttreten

Diese Satzung ersetzt die bisher gültige Satzung vom 23. März 1994. Sie ergeht auf Beschluss der Mitgliederversammlung des Trägervereins Jugendmusikschule Unterer Kraichgau e.V. am 25. März 2015. Sie ist mit der Unterschrift des Vorsitzenden des Trägervereins und des Schulleiters mit sofortiger Wirkung gültig.

  

Bretten, 25. März 2015

Jugendmusikschule Unterer Kraichgau e.V. Bretten

Schulgeldordnung

§ 1 Entgeltstruktur

Das Unterrichtsentgelt der Jugendmusikschule Unterer Kraichgau e.V. Bretten (JMS Bretten) ist ein privatrechtliches Nutzungsentgelt. Verbindliche Grundlage für die Berechnung und die Erhebung der Unterrichtsentgelte bilden die Bestimmungen der Schulordnung und dieser Schulgeldordnung in ihrer jeweils aktuell gültigen Fassung. Die Entgeltsätze dieser Schulgeldordnung orientieren sich grundsätzlich an der Dynamik der tariflichen Vereinbarungen für den Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD) der Kommunen. Sie werden bei Abschluss eines neuen Tarifvertrages entsprechend der Höhe der tariflichen Erhöhungen durch Beschluss des Vorstandes des Trägervereins der Jugendmusikschule Unterer Kraichgau e.V., Bretten jeweils aktualisiert und entsprechend prozentual angepasst.

§ 2 Erhebung der Unterrichtsentgelte

Die Unterrichtsentgelte der Jugendmusikschule Unterer Kraichgau e.V., Bretten sind, soweit nicht ausdrücklich anders ausgewiesen, Jahresentgelte. Sie sind jeweils auf ein ganzes Schuljahr berechnet und werden laufend monatlich erhoben. Auf dieser Berechnungsgrundlage sind die monatlichen Unterrichtsentgelte auch während der Ferienzeit zu entrichten. Die Erhebung erfolgt nach Möglichkeit im SEPA-Einzugsverfahren. Das Unterrichtsentgelt ist zum 20. eines jeden Monats fällig. Unterrichtsausfälle und Unterrichtsversäumnisse entbinden nicht von der Zahlungspflicht. Ausgefallene Unterrichtsstunden, die von der zuständigen Fachlehrkraft zu vertreten sind, sind von dieser zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen. Näheres, insbesondere eine mögliche Rückerstattung von Unterrichtsentgelten, regelt §10 der Schulordnung.

Bei vorzeitiger Beendigung des Unterrichts (z.B. Austritt, Beurlaubung o.ä.) bleibt die Verpflichtung zur Bezahlung der Unterrichtsentgelte für das laufende volle Schulhalbjahr bestehen. Liegen für das Schulversäumnis von dem betreffenden Schüler nicht zu vertretende begründete Umstände vor (Erkrankung, Wegzug u.a.), können die Unterrichtsentgelte auf schriftlichen Antrag ermäßigt oder erstattet werden.

Die Leihentgelte für ausgeliehene schuleigene Musikinstrumente entstehen mit der Übergabe des entsprechenden Instruments. Sie berechnen sich nach dem Wert und dem Wartungsaufwand des jeweiligen Instrumentes und werden ebenfalls monatlich erhoben.

Bei Zahlungsrückständen ist die JMS Bretten berechtigt, Schüler vom Unterricht auszuschließen, bis die fälligen Unterrichtsentgelte entrichtet sind.

§ 3 Unterrichtsentgelte

Die Höhe der Unterrichtsentgelte richtet sich nach dem gebuchten Unterricht und dem Alter des Schülers bzw. der Schülerin. Dabei gilt ein Schüler ab dem auf den Monat der Vollendung des 18. Lebensjahres folgenden Monat als Erwachsener. Für Schülerinnen und Schüler, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, wird das Erwachsenenentgelt lt. nachfolgender Tabelle erhoben.

Zur Zahlung der Entgelte sind verpflichtet:

·         bei minderjährigen Schülern der gesetzliche Vertreter,

·         bei Volljährigen der Schüler bzw. die Schülerin selbst oder

·         die Person, die durch schriftliche Erklärung gegenüber der Jugendmusikschule Unterer Kraichgau e.V., Bretten die Verpflichtung zur Zahlung übernommen hat.

a)      Aufnahmeentgelt

Das Aufnahmeentgelt für Schülerinnen und Schüler beträgt einmalig € 18,00. Es wird für jeden neu aufzunehmenden Schüler bzw. Schülerin berechnet und mit der ersten Erhebung der Unterrichtsentgelte in Rechnung gestellt.

Ist eine Familie bzw. ein Erziehungsberechtigter Mitglied im Trägerverein der Jugendmusikschule Unterer Kraichgau e.V., Bretten, so entfällt die Aufnahmegebühr für alle nachfolgend aufzunehmenden Familienmitglieder während der Dauer der Mitgliedschaft im Trägerverein zugunsten einer jährlichen Erhebung des Mitgliedsbeitrages.

b)      Probeunterricht

Die Jugendmusikschule bietet Interessenten auf Antrag für bestimmte Fächer vier aufeinander folgende Probeunterrichte nach individueller Vereinbarung an. Das Entgelt für diesen Probeunterricht entspricht dem monatlichen Regelentgelt für den entsprechenden Unterricht und die gebuchte Kategorie. Sofern Probeunterricht gebucht wird, endet dieser Unterricht automatisch nach vier Unterrichtseinheiten der gebuchten Kategorie. Eine Kündigung ist nicht erforderlich.

c)      Korrepetitionsentgelt

Die Jugendmusikschule bietet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern an Wettbewerben (z.B. Jugend musiziert) zu Übungszwecken Klavierbegleitung an. Für die gesamte Korrepetition zur Teilnahme an allen Ebenen des betreffenden Wettbewerbes im laufenden Schuljahr berechnen wir ein einmaliges Entgelt in Höhe von € 35,00. Für dieses Entgelt werden weder Ermäßigungen noch Zuschläge berechnet.

§ 4 Ermäßigungen

Die Jugendmusikschule gewährt für Familien mit mehreren im Unterricht angemeldeten Kindern eines gleichen Zahlungspflichtigen Ermäßigungen. Die Ermäßigung gilt jeweils nur für ein Unterrichtsfach eines Kindes. Als erster Unterrichtsteilnehmer gilt für die Berechnung der Ermäßigung das Kind oder der Erwachsene mit den höchsten Unterrichtsentgelten. Die weitere Staffelung erfolgt entsprechend der Höhe der Unterrichtsentgelte von oben nach unten.

Erwachsene, Mehrfachbeleger und Schülerinnen und Schüler aus Nichtmitgliedsgemeinden erhalten grundsätzlich keine Ermäßigungen. Bei Mehrfachbelegungen wird eine Familienermäßigung nur für das erste Unterrichtsfach eines Kindes gewährt. Als erstes Unterrichtsfach gilt dasjenige mit den höchsten Unterrichtsentgelten.

Die Höhe der Familienermäßigungen berechnet sich wie folgt:

a.       Für das zweite Kind werden 20% Ermäßigung auf das zu berücksichtigende Unterrichtsentgelt gewährt.

b.      Für das dritte und jedes weitere Kind werden 30% Ermäßigung auf das zu berücksichtigende Unterrichtsentgelt gewährt.

c.       Für Familien aus Bretten und einigen Mitgliedsgemeinden werden besondere Vergünstigungen angeboten. Diese liegen in der Verantwortung der Stadt Bretten bzw. der jeweiligen Mitgliedsgemeinde und sind jeweils aktuell im Sekretariat der Jugendmusikschule zu erfragen.

Voraussetzung für die Gewährung der Familienermäßigung ist, dass im Berechnungsmonat alle Teilnehmer angemeldet und tatsächlich unterrichtet wurden. Verringert sich die Anzahl der Teilnehmer im Berechnungsmonat, so verringert sich auch die Höhe der Familienermäßigung.

§ 5 Materialintensive Kurse in der Abteilung Kunstschule

In der Abteilung Kunstschule können materialintensive Kurse durchgeführt werden, wenn die zusätzlichen Materialkosten von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern getragen werden. Das zusätzliche Materialentgelt wird vom Schulleiter kostendeckend auf der Grundlage der tatsächlich anfallenden Kosten festgelegt.

§ 6 Monatliche Unterrichtsentgelte ab 01.04.2017

 

Es handelt sich um Jahresentgelte, die in 12 gleichbleibenden monatlichen Raten erhoben werden.

Schüler aus

Mitgliedsgemeinden

Schüler regulär

Erwach-sene

Grundstufe*

 

 

 

Mtl.

Mtl.

Mtl.

Babyoase 10-12 Paare, 40 Min. wöchentlich (ab 6 bis 18 Monate)

27,00

37,00

 

(bei Bedarf Kleingruppen) 3-5 Paare, 30 Min. wöchentlich

27,00

37,00

 

Musikkiste I u. II, 10-12 Paare, 40 Min. wöchentlich (MK 1 ab 18 bis 36 Monate, MK 2 ab 3-4 Jahre), Kursdauer 1 bzw. 2 Jahre

27,00

37,00

-.-

Musikalische Früherziehung, 8-12 Kinder, 60 Min. wöchentlich

(ab 4 Jahre, bzw. 2 Jahre vor der Einschulung), Kursdauer 2 Jahre

32,50

44,00

-.-

 

 

 

 

     

Musikkarussell zum Kennenlernen verschiedener Instrumente (ab 5 Jahre)

 

     

10-12 Kinder, 60 Minuten wöchentlich,

Kursdauer 1 Jahr

   

47,00

63,00

-.-

* In der Grundstufe fallen Materialkosten an, die jährlich einmalig eingezogen werden. 

 

 

 

 

 

     

Hauptstufe (ab Grundschulalter)

 

 

 

     

Einzelunterricht

 

 

 

     

15 Minuten wöchentlich

     

40,00

52,00

56,00

30 Minuten wöchentlich

     

79,00

104,00

112,00

45 Minuten wöchentlich

     

120,00

156,00

167,00

60 Minuten wöchentlich

     

157,00

207,00

223,00

 

 

 

 

     

Partnerunterricht

 

 

 

     

2 Schüler, 15 Minuten wöchentlich

     

22,00

26,00

28,00

2 Schüler, 30 Minuten wöchentlich

     

40,00

52,00

56,00

2 Schüler, 45 Minuten wöchentlich

     

61,00

79,00

84,00

2 Schüler, 60 Minuten wöchentlich

     

79,00

104,00

112,00

 

 

 

 

     

Gruppenunterricht

 

 

 

     

3 Schüler, 15 Minuten wöchentlich

     

14,00

18,00

19,00

3 Schüler, 30 Minuten wöchentlich

     

26,00

35,00

38,00

3 Schüler, 45 Minuten wöchentlich

     

40,00

52,00

56,00

3 Schüler, 60 Minuten wöchentlich

     

54,00

71,00

75,00

4 Schüler, 15 Minuten wöchentlich

     

11,00

14,00

14,00

4 Schüler, 30 Minuten wöchentlich

     

21,00

26,00

28,00

4 Schüler, 45 Minuten wöchentlich

     

31,00

42,00

44,00

4 Schüler, 60 Minuten wöchentlich

     

40,00

54,00

58,00

ab 5 Schüler, 15 Minuten wöchentlich

     

9,00

11,00

12,00

ab 5 Schüler, 30 Minuten wöchentlich

     

18,00

21,00

23,00

ab 5 Schüler, 45 Minuten wöchentlich

     

27,00

32,00

35,00

ab 5 Schüler, 60 Minuten wöchentlich

     

35,00

42,00

46,00

 

 

 

 

     

Kunstunterricht (nur in Bretten)

 

 

 

     

ca. 8 - 15 Kinder, 75 Minuten wöchentlich

     

27,00

32,00

-.-

Altersstufe 1: 5 - 10 Jahre; Altersstufe 2: 10 - 15 Jahre 

 

 

 

 

 

     

Aufnahmegebühr für Nichtmitglieder des Trägervereins

(wird einmalig mit der ersten Unterrichtsgebühr berechnet; entfällt bei Mitgliedschaft im Trägerverein, siehe §3). 

 

18,00

18,00

18,00

Anlage Erwachsenen-Abo

zur Schulgeldordnung

der Jugendmusikschule Unterer Kraichgau e.V., Bretten

Unterrichtsform

Anzahl der Termine

Kursentgelt

 

       

 

 

Einzelunterricht

     

 

   Gutschein für eine Einzelstunde á 45 Minuten 

1

45,00

 

    30 Minuten

5

145,00

 

    30 Minuten

 

10

280,00

 

    45 Minuten

5

217,50

 

    45 Minuten

10

 

420,00

 

       

 

 

Partnerunterricht

     

 

 

    Gutschein für eine Einzelstunde á 45 Minuten 

1

22,50

 

    30 Minuten

5

72,50

 

    30 Minuten

10

140,00

 

    45 Minuten

5

109,00

 

    45 Minuten

10

210,00

 

       

 

 

Gruppenunterricht (ab 3 Teilnehmenden)

     

 

 

    Gutschein für eine Einzelstunde á 45 Minuten 

1

15,00

 

    30 Minuten

5

48,50

 

    30 Minuten

10

93,50

 

    45 Minuten

5

72,50

 

    45 Minuten

10

140,00

 

       

 

 

               

§ 8 Sonderentgelte

Unterrichtsangebot

Monatliches Entgelt in €

Musiktheorie, Gehörbildung

(Mindestteilnehmerzahl 8 SchülerInnen)

15

Ensemble

regelmäßigeTeilnahme an Ensembles als alleiniges Unterrichtsfach, pro Ensemble

15

Für Schülerinnen und Schüler, die in Gemeinden des Enzkreises wohnen, die nicht Mitglied der Jugendmusikschule Unterer Kraichgau e.V., Bretten sind werden unter Berücksichtigung der Kreiszuschüsse gesonderte Unterrichtsentgelte berechnet. Diese werden jährlich neu berechnet. Sie können im Sekretariat der JMS erfragt werden.

§ 9 Schuleigene Instrumente

Im Rahmen ihrer Bestände und nach Möglichkeit vermietet die Jugendmusikschule Unterer Kraichgau e.V., Bretten eigene Instrumente. Diese Instrumente sind pfleglich zu behandeln. Die Mietzeit beträgt in der Regel max. zwei Jahre. Näheres regelt § 8 der Schulordnung.

Tabelle über die Höhe der Leihentgelte

Zugrunde liegen der jeweilige Anschaffungswert und die Reparaturanfälligkeit und Reparatur-

häufigkeit. Beschädigungen durch unsachgemäße Pflege und Schäden gehen zu Lasten des Mieters.

Grundeinstufung

neue und neuwertige Instrumente,

nach Anschaffungswert

Monatliche Miete in €

Bis 250€

5

Bis 500€

10

Bis 1.000€

15

Bis 1.500€

20

Über 1.500€

25

Einstufung

nicht neuwertige Instrumente          

Leihentgelt mtl. €

Saiteninstrumente

1/8,  1/4, 1/2 Violine

10

3 / 4, 4/4  Violine

15

3 / 4 , 4/4 Viola

15

1 / 8,  1 / 4, 1 / 2  Violoncello

15

3 / 4,  4/4   Violoncello

20

Kontrabass alle Größen

20

Fidel

10

Gambe

10

Gitarre  alle Größen

10

3 / 4, 4/4  Violine

15

Blechblasinstrumente

Trompete                               

10

Tenorhorn

12

Posaune

12

Bariton

12

Horn

15

Holzblasinstrumente

Kinderklarinette                                 

5

C-Klarinette                                       

10

B-Klarinette                           

10

Saxofon                                             

20

Fagott                                                

20

Quintfagott                                        

25

Oboe                                                 

20

Querflötenkopfstück

15, einmalig

Tasteninstrumente

Keyboard

10

Akkordeon

10

       

Bretten, 12. November 2014

Newsflash

  • Klingender Marktplatz - 1250 Jahre Bretten
    Die JMS gratuliert musikalisch
  • Klingender Marktplatz
    Die JMS Bläser in Aktion
  • Klingender Marktplatz
    Musikalisch inspiriert...unsere Jüngsten mit Spiel und Tanz zusammen mit Ihrer Lehrkraft Eileen Pfettscher
  • Klingender Marktplatz
    Brass - Impressionen
  • Klingender Marktplatz
    1250 Jahre Bretten - die JMS ist dabei!
  • Tag der offenen Tür 2017 in der JMS
    Die Harfe stellt sich vor...
  • Die neuen Kindertrommeln zur Freude der Früherziehungskinder
    Eine Spende der Sparkasse Kraichgau-Stiftung.
  • Stolze Preisträgerinnen beim Volksbank-Kunstwettbewerb
    Mathias Wilhelm, Celina Raupp und Nia Anouk Leipner (v.l.n.r.) mit ihren prämierten Werken und ihrer Lehrerin Larissa Ermakova.
  • Klingender Marktplatz
    Die JMS Bläser unter Leitung von Georg Burghardt
  • 1250 Jahre Bretten
    Das Klarinetten-Ensemble der JMS gratuliert mit dem klingenden Marktplatz.
  • Klingender Marktplatz beim Sadtjubiläum
    Die Schlagzeugabteilung der JMS Bretten unter Leitung von Ulrich Dürr gratuliert.
  • JMS-Brass zur Eröffnung des Brettener Weihnachtsmarktes 2017
    -eine starke Truppe unter der Leitung von Susanne Bader

JMS-Gutschein

Suchen Sie ein passendes Geschenk zum Geburtstag, zu Weihnachten oder einfach, um einem lieben Menschen eine musikalisch - kreative Freude zu machen? Dann bieten wir Ihnen unseren 

JMS-Gutscheinan. 

Gerne stellen wir Ihnen Gutscheine für Musik und Kunst für jeden Anlass aus. 

Gutscheine und weitere Infos erhalten Sie in unserem Sekretariat.

Probemonat in der JMS

Probemonat zum Schnuppern, Reinfühlen und Ausprobieren in der JMS Bretten

Neugierige willkommen – Ausprobieren erwünscht!

Während des gesamten Schuljahres und somit gerne auch spontan bietet die JMS Probemonate für das komplette Unterrichtsangebot in einzelnen Unterrichtsfächern an.

Hier weiterlesen…

Anmeldung & Info hier...

Erwachsene und Best Ager aufgepasst!

Attraktive Angebote für Erwachsene

finden Sie hier...

Login Intern

Bankverbindungen

Sehr gerne können Sie unsere Schule und unsere Ensemblearbeit mit einer Spende unterstützen.

Bankverbindungen und Spendenkonten:

Sparkasse Kraichgau

IBAN: DE 87 6635 0036 0005 0180 08;

BIC: BRUSDE66XXX

Volksbank Bruchsal-Bretten

IBAN: DE35 6639 1200 0000 3379 00;

BIC: GENODE61BTT

JMS-Kalender

Januar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

JMS im Portrait

Hier erleben Sie die JMS in Wort, Bild und Bewegung...